Landesjugendensembles Niedersachsen

Landesjugendblasorchester Niedersachsen

Über das Landesjugendblasorchester

Das Landesjugendblasorchester Niedersachsen (LJBN) ist das Auswahlensemble im Bereich sinfonischer Blasmusik des Landes Niedersachen unter der Trägerschaft des Landesmusikrates Niedersachen. Schirmherr des Orchesters ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil. Das Landesjugendblasorchester spielt als Katalysator eine entscheidende Rolle für die Blasmusikszene in Niedersachsen, die ihrerseits wieder ein wichtiger Motor für die Förderung des musikalischen Nachwuchses, vor allem im ländlichen Raum des Bundeslandes, ist.

Das Landesjugendblasorchester Niedersachsen besticht durch seine hohe musikalische Qualität, die das gesamte Spektrum der Blasorchesterliteratur eindrucksvoll zum Klingen bringt. Das Repertoire und die Besetzung des LJBNs orientieren sich am internationalen Standard der „World Association for Symphonic Bands and Ensembles“ und dem damit verbundenen hohen Niveau sinfonischer Blasorchestermusik.

Das LJBN bietet jungen Musiker*Innen zwischen 12 und 21 Jahren nach einem bestandenen Probevorspiel die Chance, sinfonische Blasorchesterliteratur auf hohem Niveau zu erarbeiten – hierzu zählen Originalkompositionen und Bearbeitungen, ebenso wie Filmmusiken.

Ein bis zwei Mal pro Jahr wird Projekt- und Konzertphasen ein neues Programm erarbeitet und aufgeführt. Ausgewählte Fachdozent*innen aus Berufsorchestern, Musikpädagog*innen und Spezialist*innen für Blasorchestermusik unterstützen diese wertvolle Arbeit durch ihre Registerproben zu Beginn jeder Arbeitsphase und sorgen auf diese Weise für eine individuelle Weiterbildung am eigenen Instrument.

Foto: Lennart Möller

Musik ist die Sprache der Welt – und verbindet

Das Landesjugendblasorchester Niedersachsen 2019
Autorin: Mieke Karpenkiel, Klarinettistin aus dem LJBN

„Musik ist die Sprache der Welt“ – unter diesem Motto nahm das LJBN 2019 unter der Leitung von Christian Hensel (im Juli) und Johanna Heltschl (im Oktober) seine Zuhörer mit auf eine Reise von den USA über Irland bis nach Korea.

Das so anspruchsvolle Werke wie die First Suite in Es von Gustav Holst und das am 25.07.19 in Wolfenbüttel uraufgeführte chinesische Stück Yin Yue (zu dt.: „Musik“) von Andy Mokrus erarbeitet werden konnten, lag nicht zuletzt an der effektiven Probenarbeit mit den Dozent*Innen und Dirigent*Innen und an der großartigen Gemeinschaft, die man bei den Arbeitsphasen des LJBN immer wieder erlebt. Gerade da die Altersgrenze des LJBN zu diesem neuen Arbeitsjahr um drei Jahre heruntergesetzt worden war, hatten viele alteingesessene Mitglieder das LJBN verlassen müssen. Zu den nicht einmal 20 LJBNlern, die geblieben waren, kamen in den beiden Arbeitsphasen 2019 fast 50 neue Musiker*Innen, die sich innerhalb kürzester Zeit in das LJBN integrierten und, ebenso wie die „Altmitglieder“, dort Gleichgesinnte und neue Freunde fanden. So vermittelte das „neu zusammengesetzte“ LJBN schon bei seinem ersten Konzert im Juli 2019 das Gemeinschaftsgefühl, was dieses Orchester so ausmacht, und was von den Zuhörern mit großem Applaus und Standing Ovations belohnt wurde.

Kontakt

Dr. Swantje Köhnecke
Bildungsreferentin
s.koehnecke@lmr-nds.de
0511 - 262 53 66
Dr. Swantje Köhnecke
Bildungsreferentin
s.koehnecke@lmr-nds.de
0511 - 262 53 66

Veranstaltungen

Es konnten keine Veranstaltungen gefunden werden...

Konzertmitschnitte

Konzert 2021 | Leitung Peter Sommerer | LMA Niedersachsen
Konzert 2020 | Leitung Matthias Prock | LMA Niedersachsen

Das Probespiel

Einmal im Jahr lädt der Landesmusikrat Niedersachsen zum Probevorspiel ein – dort können sich junge Musikerinnen und Musiker für vier seiner Ensembles bewerben:

Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester
Landesjugendblasorchester Niedersachsen
Landesjugendensemble Neue Musik