Landesjugendensembles Niedersachsen

Das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester

Das Orchester

„Dass bei alledem auch hier einiges an Leidenschaft zum Klingen zu bringen ist, zeigte das Orchester mit hörbarer Freude. […] Das führte im vierten Satz zu einer Konzentration und Geschlossenheit in der Wiedergabe der Partitur, die sich hinter manchem Berufsorchester nicht verstecken brauchte.“

HAZ vom 14. Oktober 2019

Über 3.000 junge Musikerinnen und Musiker erlebten im NJO unvergessliche musikalische Momente – und das nun seit über 50 Jahren! 1968 als erstes deutsches Landesjugendorchester gegründet, hat sich das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester (NJO) durch seine hohe Qualität auch über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. 2018 feierte es sein 50-jähriges Bestehen und ist stolz darauf.

Das Orchester führt musikalisch besonders begabte niedersächsische Jugendliche im Alter von 13-21 Jahren zusammen und untersteht der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.

Seit einigen Jahren besteht eine fruchtbare Patenschaft zum Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, welche regelmäßige Konzerte in der Staatsoper Hannover möglich macht. Das Orchester spielte mit dem ECHO Klassik-Preisträger Andreas Martin Hofmeir oder dem japanischen Dirigenten Eiji Oue, einem Schüler Leonard Bernsteins, zusammen. Auch Dirigenten wie in jüngster Vergangenheit Stephan Zilias, Kurt Masur, Francesco Angelico, Benjamin Reiners, Guerassim Voronkov, Hermann Bäumer, Prof. Martin Brauß oder Lutz de Veer standen bereits am Dirigierpult des Orchesters. Proben– und Heimatstätte des Niedersächsischen Jugendsinfonieorchesters ist die Landesmusikakademie Niedersachsen gGmbH. Die jungen Musiker*innen bekommen die Möglichkeit in Konzertsälen wie dem NDR-Sendesaal oder dem HCC Kuppelsaal zu musizieren.

Unterstützer*innen des NJO

Die Stimmgruppen und ihre Dozent*innen

Musiker*innen

Fotos: Lennart Möller

Du möchtest auch Teil des NJOs werden?

Einmal im Jahr lädt der Landesmusikrat Niedersachsen zum Probevorspiel ein – dort können sich junge Musikerinnen und Musiker für vier seiner Ensembles bewerben:

Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester
Landesjugendblasorchester Niedersachsen
Landesjugendensemble Neue Musik

Kooperation mit der Staatsoper Hannover

Peter Amann (Staatsorchester Hannover), Stephan Zilias (Generalmusikdirektor), Artur Kuban (NJO), Laura Berman (Intendantin), Corinna Leonbacher (Staatsorchester Hannover), Shantala Vallentin (Bildungsreferentin Landesmusikrat Niedersachsen e.V.), Andreas Schulze-Florey (Staatsorchester Hannover)

Seit 2002 verbindet das Niedersächsische Staatsorchester Hannover eine Patenschaft mit dem Niedersächsischen Landesjugendsinfonieorchester (NJO). Nach fast 20 Jahren wurde die Patenschaft nun mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung durch die Geschäftsführung der Niedersächsischen Staatstheater Hannover GmbH, vertreten durch Staatsopern-Intendantin Laura Berman, und Shantala Vallentin, Bildungsreferentin beim Landesmusikrat Niedersachsen, auf neue Beine gestellt. Laura Berman und Generalmusikdirektor Stephan Zilias, die zusammen mit den Teams von Staatsorchester und NJO in den letzten Monaten die neue Vereinbarung erarbeitet haben, freuten sich sichtlich: „Die Kooperation ist eine große Bereicherung für beide Seiten und für mich als Genernalmusikdirektor eine echte Herzenssache,“ so Stephan Zilias.

Verabredet wurden die langfristige Entwicklung von Kooperationsprojekten in den Bereichen des gemeinsamen Musizierens von Profis und Jugendlichen, der Kinder- und Jugendkonzerte und der diversitätsorientierten Nachwuchsgewinnung. Fortgesetzt und weiter entwickelt werden sollen aber auch die Elemente der bisherigen guten Zusammenarbeit wie regelmäßige Proben- und Konzertbesuche im Opernhaus, Instrumenten- und Notenverleih, Arbeit von Musiker*innen des Staatsorchesters als Dozent*innen des NJO und Zusammenarbeit mit Dirigent:innen der Staatsoper.

Die Kooperation zwischen dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover und dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester verbindet den größten professionellen Klangkörper und das klassische Jugendauswahlensemble Niedersachsens. Ziel der Zusammenarbeit ist die künstlerische Begegnung und der Austausch zwischen Profis und Jugendlichen. Der Perspektivwechsel eröffnet beiden Ensembles neue Möglichkeiten für die programmatische, kommunikative und vermittelnde Arbeit.

Orchestervorstand

njo-orchestervorstand-2021-lennartmoeller
Maren (Violine), Julia (Querflöte), Elisa (Violine), Artur (Kontrabass)